Planetenradträger

Das Planetenradgetriebe hat die Aufgabe, das Drehmoment weiter zu steigern, weil die etwa fünfundzwanzigfache Steigerung dem Motordrehmoment im Wandler zu gering ist. Außerdem ermöglicht es die Schaltung der Gänge bei voller Belastung.

Das Drehmoment wird über mehrere Zahnräder verteilt, so dass kleinere Zahnkräfte herrschen. Außerdem hat dieses Getriebe eine kompakte Bauweise. Dadurch benötigt es nur wenig Platz. Die Gänge können ohne Kraftflussunterbrechung geschaltet werden, da kein Gleichlauf hergestellt werden muss. Alle Zahnräder sind ständig im Eingriff, was einen geräuscharmen Lauf garantiert.

Anforderungen an Schuster Maschinenbau:

  • Form und Lage (0,005 Positionstoleranz)
  • Drehen, Bohren und Reiben in einer Aufspannung
  • Schnelle Be- und Entladezyklen trotz komplexer Werkstückspannung

Prozesslösung für das Werkstück anfragen

 

 

Planetenradträger

 

Das perfekte Maschinenkonzept für die Fertigung von Planetenradträgern

Die Schuster P-Reihe

Basierend auf einem thermisch stabilen Mineralit-Maschinenständer ist die Motorspindel als Pick-up Prinzip ausgelegt.

PRODUKTSEITE P-REIHE

P30-Neu-1