CNC Drehmaschine kaufen - Faktoren, auf die Sie achten sollten

von Andreas Strobl, veröffentlicht am 29. Januar 2019

CNC Drehmaschine kaufen

Wer hochpräzise Zerspanungsprozesse heute wirtschaftlich, effizient und schnell realisieren will, kommt kaum mehr um den Einsatz leistungsstarker CNC-Drehmaschinen herum. Denn mit der Möglichkeit, reproduzierbare Bearbeitungsprogramme im Speicher der Maschinensteuerung abzulegen, lassen sich Produktionsabläufe deutlich zeitsparender und genauer gestalten. Nicht jede Drehmaschine eignet sich jedoch für alle Aufgaben. Im Folgenden erfahren Sie, wie Sie die optimale CNC-Lösung für Ihren Bedarf finden.

Wie ist eine CNC-Drehmaschine aufgebaut?

CNC steht für Computerized Numerical Control. Drehmaschinen, die über diese Art der Steuerung verfügen sind für die präzise automatische Bearbeitung selbst komplexer Werkstücke geeignet. Faktoren wie Werkzeugbewegungen, Verfahrwege entlang der Bewegungsachsen und Spindeldrehzahlen werden dabei in numerischen Programmen gespeichert und von der Maschinensteuerung umgesetzt. In der Regel haben CNC-Drehmaschinen Schnittstellen zum Einlesen von CAD-Dateien, welche dann direkt zur Programmierung der Maschine genutzt werden können. 

Eine CNC-Drehmaschine verfügt über einen oder mehrere Werkzeugrevolver, die Werkzeuge wie Drehstähle, Bohrer oder Fräser aufnehmen. Im Drehfutter (bzw. Spannfutter) findet das zu bearbeitende Werkstück Platz. Bei der Bearbeitung drehen sich Werkstück und Futter um die Rotationsachse der Hauptspindel.

Die besonderen Vorteile von CNC-Drehmaschinen:

  • Weitgehend automatisierte Abläufe ohne großen Kontrollaufwand
  • Programmierbare Drehachse(n)
  • Kurze Rüstzeiten
  • Hohe Zerspanleistung
  • Schnellere Werkstückbearbeitung
  • Gleichbleibend hohe Fertigungsqualität

Sie möchten mehr erfahren über Varianten von CNC-Drehmaschinen und ihre unterschiedlichen Möglichkeiten?

Wie wichtig ist der Faktor Präzision für Ihre Anwendung?

Ein massives Fundament und die Steifigkeit von Komponenten wie dem Maschinenständer, den Führungssystemen und den Spindeln sind ausschlaggebend für den Grad der Präzision einer CNC-Drehmaschine.

a) Maschinenständer

Die kostengünstigste Lösung für einen Maschinenständer ist ein einfaches Schweißgestell aus Stahl. Mit Beton oder Polymerbeton ausgegossene Stahlschweißgestelle sind diesen hinsichtlich Wärmegang, Verzug und Anfälligkeit für Vibrationen jedoch noch deutlich überlegen.

Viele CNC-Drehmaschinen nutzen heute Ständer aus Grauguss – eine stabile und günstige  Lösung, die jedoch die Flexibilität des Maschinenbauers einschränkt.

Maschinenständer aus Mineralitguss sind am widerstandsfähigsten gegen thermische Verformungen und bieten von allen Varianten das beste Schwingungsverhalten.

b) Führungssysteme

Auch die Linearführungen der Achsen und die dazugehörigen Kugelgewindetriebe beeinflussen die Präzision der Drehmaschine. Linearführungen sind in den Qualitätsklassen 0 (beste), 1 und 2 verfügbar. Bei den Kugelgewindetrieben bieten geschliffene Varianten deutliche Performance-Vorteile.

c) Spindeln

Neben konventionellen Spindeln mit Werkzeug-/Werkstückaufnahme und separatem Asynchronmotor stehen auch Motorspindeln mit integriertem Direktantrieb und Motor zur Auswahl. Letztere sind dynamisch steifer und haben eine geringere Schwingungsneigung.

Wie flexibel muss Ihre CNC-Drehmaschine sein?

Bevor Sie sich für eine CNC-Drehmaschine entscheiden, sollten Sie vor allem klären, welche Teile Sie damit fertigen möchten. Dabei spielen folgende Faktoren eine Rolle:

  • Größe, Gewicht und Material der zu bearbeitenden Werkstücke
  • Anzahl der Bauteile, die pro Jahr produziert werden sollen
  • Komplexität der zu fertigenden Bauteile

Die Komplexität der Bauteile beeinflusst nicht nur die erforderliche Maschinenauslegung und Achsbewegungen, sondern auch Schnittgeschwindigkeiten und die Werkstückaufspannung.

Sind Sie gerüstet für eine hohe Zerspanleistung?

CNC-Drehmaschinen zeichnen sich in der Regel durch eine hohe Zerspanleistung aus. Hierfür müssen auch die entsprechenden Umgebungsbedingungen stimmen. Dies beginnt beim Layout der Produktionshalle und der Schaffung von ausreichenden Lagerkapazitäten für Roh- und Fertigteile. Ferner gilt es, die bedarfsgerechte und effiziente Versorgung der CNC-Drehmaschinen mit Kühl- und Schmierstoffen sicherzustellen. Und last but not least: Wohin mit den Spänen? Gibt es im Unternehmen bereits einen Prozess für die umweltgerechte und saubere Entsorgung?

Wie steigert die CNC-Drehmaschine Ihre Produktivität?

Mit der Steuerung lassen sich die Abläufe beim Zerspanen umfassend automatisieren und beschleunigen – mit dem Effekt einer deutlichen Produktivitätssteigerung. Eine qualitativ hochwertige Drehmaschine sichert längerfristig die Wettbewerbsfähigkeit Ihres Betriebs und stellt somit eine wertvolle Investition in die Zukunft dar.

Komponenten wie Spindeln müssen jedoch optimal für die hohen Bearbeitungsgeschwindigkeiten ausgelegt sein, um die maximale Produktivität zu erzielen.

Geschwindigkeit ist beim Zerspanen aber nicht alles: Oft sind die Verfahrwege der Achsen so kurz, dass Faktoren wie Beschleunigung und schnelles Abbremsen für die Produktivität eine wichtigere Rolle spielen.

Noch produktiver mit simultaner Drehbearbeitung

Noch mehr reizen Sie die Leistungsfähigkeit einer Drehmaschine aus, wenn diese mit mehreren Spindeln und zwei oder drei Werkzeugrevolvern ausgestattet ist. Sind die einzelnen Komponenten perfekt aufeinander abgestimmt, können an zwei Spindeln mehrere Werkzeuge gleichzeitig arbeiten und so Ihren Durchsatz erhöhen.

Fazit: Die Anwendung bestimmt den Bedarf

Welche CNC-Drehmaschine für Ihren konkreten Bedarf die richtige ist, hängt von vielen Faktoren ab: Sobald Sie damit unterschiedliche Produkte in hohen Stückzahlen produzieren möchten, müssen Sie unter verschiedenen denkbaren Lösungen den optimalen Kompromiss finden – und dabei geht es nicht nur um die Maschine selbst, sondern auch um die Auswahl der richtigen Werkzeuge und die passende Peripherie. 

Kategorien:CNC Drehmaschinen
CNC Auswahlguide

Download: AuswahlGuide

Weitere Aspekte, die es bei der Auswahl der richtigen Drehmaschine zu berücksichtigen gilt, verrät Ihnen unser Buyer’s Guide "Kaufkriterien CNC Drehmaschine".

Am besten gleich kostenlos herunterladen!

Whitepaper sichern

Der CNC-Technik Blog

Alles Wissenswerte zu CNC-Drehmaschinen, Sondermaschinen und Automatisierungslösungen.